Programm

  • Mi
    26
    Jan
    2022
    14.00 - 17.00 Uhronline

    Für katechetisch Tätige und Religionslehrpersonen

    «Was heisst denn hier Gerechtigkeit?»

    Gerechtigkeit ist das Grundthema der Kampagnen in der Fastenzeit: Gerechtigkeit zwischen armen und reichen Ländern, faire Handelsbedingungen oder Chancengleichheit. Für Kinder und Jugendliche ist Gerechtigkeit zentral.

    Die Weiterbildung bietet dazu Infos, Unterrichtsideen und Spielanregungen.
    Das Onlinematerial zur Kampagne 2022 kann ergänzend verwendet werden.

    Impulsreferat «Gerechtigkeit» Andrea Gissler, Fastenopfer
    Unterrichtsimpulse Regina Hauenstein

    Online-Durchführung (der Link wird allen Angemeldeten mitgeteilt)

    Anmeldung

    Mehr Informationen
  • Di
    08
    Feb
    2022
    9.15-16.15 UhrFachstelle Religionspädagogik, Zähringerstrasse 25, Bern

    Unterrichtende aller Stufen, Verantwortliche Kindergottesdienst, Interessierte

    "Godly Play" ist ein im englisch sprachigen Raum für den Kindergottesdienst und die Sonntagsschule entwickeltes Konzept. Als Methode, eignet sich Godly Play sehr gut, um mit Menschen biblische Geschichten zu hören und mit ihnen darüber zu theologisieren. Die Methode beruht auf der Pädagogik von Maria Montessori und eignet sich für die Arbeit mit allen Altersstufen von Kindern bis ins hohe Alter.

    Die Methode wird auch im deutschen Sprachraum laufend weiter entwickelt und ist in Deutschland auch unter dem Begriff "Gott im Spiel" bekannt.

    Der Kurstag will Einblick geben in die Arbeit mit Godly Play, Vermittelt die Grundlagen und ermöglicht erste Erfahrungen mit Materialien und Geschichten.

    Der Kennenlerntag ermöglicht ausserdem eine spätere Teilnahme an einem zertifizierten Godly Play Erzählkurs.

    Kursleitung:
    Gabriella Aebersold, FaRp, Godly Play Erzählerin
    Judith Furrer Villa, FaRp, Godly Play Erzählerin

    Kosten Fr. 50.00

    Wo
    Fachstelle Religionspädagogik
    Zähringerstrasse 25, Bern
    Saal, 1. UG

    Anmeldung bis 01.02.2022 an Online-Anmeldung

    Mehr Informationen
  • Di
    15
    Feb
    2022
    9.00 - 09.45 Uhr (open end)online via Zoom

    Beim Medien-Kaffee lernen Sie die Neuanschaffungen kennen und erhalten kurze Impulse zu deren Einsatz. Weiter können Sie sich wieder einmal mit Berufskolleg*innen austauschen.

    Anmeldung bis 11. Februar 2022.

    Flyer

    Mehr Informationen
  • Sa
    26
    Mrz
    2022
    08.45 – 14.30 UhrZentrum Dorfmatt, Rotkreuz

    Für katechetisch Tätige und Verantwortliche für RU und Katechese

    Über Katechese nachdenken: ModuIAK organisiert das 1. Katechese Forum, um gemeinsam Realitäten in der Katechese in den fünf zu ModuIAK gehörenden Kantonen (ZG, SZ, UR, NW, OW) zu beleuchten.

    Leitung: Daniel Ritter, Fachstelle Religionspädagogik TG

    Anmeldung: www. moduiak.ch

    Flyer

    Mehr Informationen
  • Mi
    30
    Mrz
    2022
    14.00 - 18.00 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Für katechetisch Tätige und Religionslehrpersonen

    «Philosophieren mit Jugendlichen ist wichtig, weil sie darin bestärkt werden, eigene Gedanken, Überzeugungen und Werte zu hinterfragen, um zu einer reflektieren Position zu gelangen.

    An diesem Nachmittag werden wir mehr über die Hintergründe des Philosophierens mit Jugendlichen erfahren und einige ausgewählte Methoden kennenlernen, um ins Gespräch über philosophische Frage zu kommen.» Giuseppe Corbino

    Referent: Giuseppe Corbino, Philosophielehrer und Erwachsenenbildner, Dipl. Religionspädagoge, Master in Philosophie und Theologie, Sek II-Diplom für Philosophie
    Konfessioneller Religionsunterricht auf Primar- und Oberstufe, Philosophie- und Religionsunterricht an Gymnasien, philosophische Veranstaltungen für Erwachsene

    Anmeldung

    Mehr Informationen
  • Mi
    06
    Apr
    2022
    19.30 - 21.30 UhrFachstelle KAN, Bahnhofplatz 4, Stans

    Der Kurs gibt eine kurze Einführung in das Feiern mit Kinder und Kleinkindern und bietet eine Auseinandersetzung mit dem Ersten und Zweiten Testamentes und mit biblischen Gottesbildern.

    Die Bibel ist voll von spannenden und bildhaften Geschichten über die Menschen mit ihrem/unserem Gott. In dieser Weiterbildung werden einige dieser Geschichten entdeckt und so erzählt, dass sie in Kinderliturgien gefeiert werden können.

    Lerninhalte:

    • Basics von Kinder- und Kleinkinderfeiern
    • Kurze Einführung in wichtige Teile des Ersten (AT) und Zweiten Testamentes (NT)
    • Biblische Gottesbilder
    • Kindergerechte Geschichten für Kinderliturgien erzählt und erklärt
    • Kritischer Blick in Kinderbibeln und deren Darstellung: «spannende und bildhafte Geschichten»

    Lernziele:

    • Geschichten von Gott in der Bibel kennen lernen.
    • Sich mit verschiedenen Gottesbildern auseinandersetzen.
    • Sich der Bibel als grosse Bibliothek mit verschiedenen Autoren annähern.
    • Methoden
    • Impulse, Gruppenarbeiten und gemeinsame Gespräche

    Zielgruppen: Chliichinder- oder Sunntigsfiir-Engagierte

    Kursleitung: Franziska Humbel, Simone Konrad

    Teil 2 findet am 13. April statt (Fortsetzung von Teil 1)

    Anmeldung bis 25. März 2022

    Mehr Informationen
  • Mi
    13
    Apr
    2022
    19.30 - 21.30 UhrFachstelle KAN, Bahnhofplatz 4, Stans

    Fortsetzung von Teil 1:

    Der Kurs gibt  eine kurze Einführung in das Feiern mit Kinder und Kleinkindern und bietet eine Auseinandersetzung mit dem Ersten und Zweiten Testamentes und mit biblischen Gottesbildern.

    Die Bibel ist voll von spannenden und bildhaften Geschichten über die Menschen mit ihrem/unserem Gott. In dieser Weiterbildung werden einige dieser Geschichten entdeckt und so erzählt, dass sie in Kinderliturgien gefeiert werden können.

    Lerninhalte:

    • Basics von Kinder- und Kleinkinderfeiern
    • Kurze Einführung in wichtige Teile des Ersten (AT) und Zweiten Testamentes (NT)
    • Biblische Gottesbilder
    • Kindergerechte Geschichten für Kinderliturgien erzählt und erklärt
    • Kritischer Blick in Kinderbibeln und deren Darstellung: «spannende und bildhafte Geschichten»

    Lernziele:

    • Geschichten von Gott in der Bibel kennen lernen.
    • Sich mit verschiedenen Gottesbildern auseinandersetzen.
    • Sich der Bibel als grosse Bibliothek mit verschiedenen Autoren annähern.
    • Methoden
    • Impulse, Gruppenarbeiten und gemeinsame Gespräche

    Zielgruppen: Chliichinder- oder Sunntigsfiir-Engagierte

    Kursleitung Franziska Humbel, Simone Konrad

    Anmeldung bei Teil 1, am 6. April 2022

    Mehr Informationen
  • Mi
    18
    Mai
    2022
    13.30 - 17.00 UhrPfarreizentrum Sarnen

    Anerkennung, Wertschätzung und Akzeptanz
    in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen -
    Der «Nurtured Heart Approach» - Einführungskurs

     

    Kursdatum:     Mittwoch, 18. Mai 2022

    Zeit:                      13:30 – 17.30 Uhr

    Ort:                       Pfarrsaal Peterhof Sarnen, Bergstrasse 2

    Kursleitung:    Valentin Rast, Sozialarbeiter (M.A.), NHA Advanced Trainer und Mentor

     

    Kurzbeschreibung des Nurtured Heart Ansatzes©

    Der Nurtured Heart Approach (NHA) ist ein Ansatz zur Förderung und Gestaltung tragender Beziehungen zu unseren Mitmenschen. Angewandt in unterschiedlichen Kontexten, bietet er Fachpersonen eine Reihe von Strategien und Instrumenten, mit welchen sie Kinder und Jugendliche dabei unterstützen können, ihre Emotionen und Gefühle als eine positive Kraft wahrzunehmen und diese zu regulieren. Der Ansatz zielt auf Transformation ab, wie Kinder und Jugendliche ihre Bezugspersonen, sich selbst und die Welt um sich herum wahrnehmen und (wieder-) erkennen. Wir lernen, wie wir sie für ihre Entscheidungen und Leistungen wertschätzen und anerkennen. Dies unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ein positives Selbstbild (wieder) zu erlangen. Das Herzstück des Ansatzes liegt im Aufbau innerer Stärke (Inner- Wealth™). Als Fundament sind die 3 Grundhaltungen – Absolutes NEIN, Absolutes JA und Absolute KLARHEIT – handlungsweisend in der Arbeit mit dem NHA.

    Ursprünglich im Jahre 1992 durch den US-Amerikanischen klinischen Psychologen Howard Glasser begründet, wird der Ansatz mittlerweile weltweit in Familien, in Klassenzimmern, durch Professionelle aus dem Gesundheitsbereich, durch SozialarbeiterInnen und PsychologInnen in unterschiedlichen Arbeitskontexten eingesetzt.

    Kursinhalte
    1. Das Grundkonzept des NH-Ansatzes kennenlernen und das Verhalten der Kinder und Jugendlichen auf der Basis des Ansatzes verstehen.

    2. Einführung in die Grundhaltungen, Absichten und Anerkennungstechniken des NHA.

    3. Den NHA als Grundkonzept für den Umgang mit den eigenen Emotionen kennenlernen.

    (Querschnittthemen: NHA als Gesprächsführungsmethode in der Beratung und als Methodik für die Gruppenarbeit und Klassenführung)

    Arbeitsweise
    Referat, Reflexionsaustausch in Kleingruppen

    Mehr über den NHA erfahren
    www.nurturedheartapproach.ch

    Anmeldung bis 13.05.2022

    Mehr Informationen
  • Do
    09
    Jun
    2022
    17.00 - 19.30 UhrKAM Sarnen

    Kommen und gehen

    Locker und ungezwungen

    Offener Austausch über Themen, die gerade beschäftigen

    Flyer

    Anmeldung bis 7. Juni 2022

    Mehr Informationen
  • Di
    06
    Sep
    2022
    8.30 - 10.00 Uhr (open end)KAM Sarnen

    Beim Medien-Kaffee lernen Sie die Neuanschaffungen kennen und erhalten kurze Impulse zu deren Einsatz. Weiter können Sie sich wieder einmal mit Berufskolleg*innen austauschen.

    Anmeldung bis 02. September 2022.

    Mehr Informationen
  • Mi
    21
    Sep
    2022
    13.30 - 17.00 UhrStans

    Die Teilnehmenden erleben selber konkrete Beispiele, wie sie erlebnispädagogisch im Religionsunterricht oder in der Katechese arbeiten können. Sie machen persönliche Erfahrungen, die sie anregen, selber mit Kindern oder Jugendlichen mit erlebnispädagogischen Elementen zu arbeiten.

    Ausrüstung
    Wir sind draussen unterwegs. Bitte dem Wetter entsprechend kleiden.

    Referentin
    Claudia Corbino, Teamleiterin/Jugendseelsorgerin in der Pfarrei St. Paul in Luzern, mit Ausbildung in Erlebnispädagogik.

    Anmeldung

    Mehr Informationen
  • Mi
    28
    Sep
    2022
    10.30 - 15.30 UhrFlüeli Ranft

    mit Bruder Klaus und Dorothee sich visionärer Momente und Ereignisse im eigenen Leben bewusst werden ...


    Autor: Pfarrer Bernard Schubiger © Bruder-Klausen-Stiftung Sachseln

     

    Treffpunkt:               10.30 Uhr  Grabkapelle Sachseln
    Ende:                       15.30 Uhr Dorfplatz Sachseln
    15.43 Uhr Zug ab Sachseln

    Start und Ende ist Sachseln
    Mittagessen im Flüeli, Nachmittag im Ranft

    Der Spaziergang findet bei jeder Witterung statt!

    Grundlage des „unterwegs sein“ bildet ein unveröffentlichter Text über Bruder Klaus „Das Geschenk“ von Anette Lippeck, Psychologin aus Stans. Zusammen mit Romy Isler, Ausbildnerin aus Sachseln, begleitet Sie uns durch den Anlass.

    Anmeldung bis 20. September 2022

    Flyer

     

    Mehr Informationen
  • Di
    18
    Okt
    2022
    Verschoben auf Frühling 2023KAM Sarnen

    Musik und Bewegung in den Feiern

    Kursleitung
    Gabriella Aebersold, Katechetin, Erwachsenenbildnerin

    Eigene Kinder dürfen gerne mitgenommen werden.

    Termin: Frühling 2023

    Mehr Informationen
  • Mi
    02
    Nov
    2022
    13.30 - 16.30 UhrPfarreiheim Stans

    Der Kurs beleuchtet zwei Themenbereiche: Kinder brauchen einen Rahmen mit Regeln und organisatorischen Massnahmen, damit sie nicht dauernd die Grenzen ausloten müssen. Lehrpersonen können präventiv agieren und Massnahmen treffen, damit der Unterricht nicht unnötig durch Störungen unterbrochen und erschwert wird.

    Lerninhalte
    Was ist Disziplin?
    Ursachen für Störungen
    Prävention durch:

    • Aktivierung und Unterrichtsfluss
    • klare Regen
    • Präsenz- und Stoppsignale
    • gegenseitigen Respekt
    • richtiger Führungsstil
    • disziplinierende Massnahmen
    • Stille Elemente

    Lernziele
    Die Teilnehmenden können den Begriff ‚Disziplin‘ definieren.
    Die TN können die wichtigsten Ursachen für Störungen aufzählen.
    Die TN können aufzählen, welche präventiven Massnahmen helfen und setzen diese im eigenen Unterricht um.

    Methoden
    Referat, PA, GA, Fallbeispiele bearbeiten

    Kursleitung
    Gregor Schwander, Religionspädagoge und Primarlehrer, Dozent am Religionspädagogischen Institut der Uni Luzern für Religionsunterricht und Gemeindekatechese (bis 1. Aug 2022)

    Anmeldung

    Mehr Informationen
  • Di
    22
    Nov
    2022
    18.30 - 21.00 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Rituale gehören zum Leben dazu und erleichtern Übergänge.

    Kursleitung:
    Fernanda Vitello Hostettler, Heilpädagogin und Trauerbegleiterin

    Anmeldung bis 15. November 2022

    Mehr Informationen
  • Mi
    23
    Nov
    2022
    14.00 - 16.00 UhrPfarrheim Sachseln