Programm

  • Mi
    10
    Jan
    2018

    Impulsnachmittag zur Aktion von Fastenopfer und Brot für alle 2018

    14.00 - 16.30 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Informationen zur Fastenopferkampagne 2018

    Vorstellen der Lektionsvorschläge für den Unterricht Kennenlernen der Materialien und deren Einsatzmöglichkeiten.

    Programm:

    14.00 Uhr: Begrüssung und Einführunge ins Thema
    14.30 Uhr: Ateliers nach Wahl 1.-3. Kl / 4. - 6. Kl. / 7. - 9. Kl.
    15.30 Uhr: Pausenkaffe, Materialbesichtigung
    16.00 Uhr: Ateliers

    Wer teilnimmt oder sich abmeldet, erhält sämtliche Unterlagen auf digitalem Weg.

    Leitung:
    Romy Isler, KAM OW;
    Susanna Anderegg, Regionale Beautragte Fastenopfer;
    Benno Büeler KAN

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige aller Stufen

    Anmeldung: Nicht nötig. Abmeldungen an fachstelle@kath-nw.ch

  • Mi
    25
    Apr
    2018

    Judentum

    14.00 - 17.00 UhrKurshaus ZIID, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich

    Wie es wirklich ist

    Auch wenn wir laut Lehrplan im konfessionellen Religionsunterricht nicht andere Religionen zum Thema machen müssen, ist es wichtig, dass wir uns in ihnen auskennen. Der Kurs bietet die Möglichkeit, mit einer Frau zu sprechen, welche als Jüdin lebt, sich aktiv in der jüdischen Gemeindearbeit engagiert und somit das Judentum aus eigener Erfahrung kennt.

    Folgende Themen kommen zur Sprache:

    • Essen Juden wirklich koscher?
    • Wer hält den Shabbat und wie?
    • Ist die Bibel im Judentum wirklich so wichtig?
    • Wie lesen die Juden die Psalmen?
    • Welche Rolle spielt Israel?
    • Welche Dinge, die man über das Judentum lesen kann, sind typisch und was davon ist oberflächliche Aussenansicht?

     

    Leitung:
    Dr. Annette M. Böckler, Fachleiterin Judentum am Zürcher Institut für Interreligiösen Dialog (ZIID) KAN

    Zielgruppe: Katechet/innen und Religionspädagog/innen, weitere Interessierte

    Kosten: Die Kurskosten werden von KAM übernommen

    Anmeldung: bis 10. April 2018: Fachstelle KAN, Stans fachstelle@kath-nw.ch

  • Mi
    02
    Mai
    2018

    LeRUKa konkret - für 2. und 3. Klasse Primar

    14.00 - 17.30 UhrPfarreiheim Stans

    Der neue Lehrplan in der Anwendung

    Der neue Lehrplan LeRUKa ist wie der Lehrplan 21 kompetenzorientiert. Am Informationsnachmittag im September und an der Konferenz für katechetisch Tätige wurden erste Schritte getan, um zu verstehen, was Kompetenzorientierung heisst.

    An diesem Kurs für die Stufengruppe 2./3. Primar wollen wir dieses Wissen anwenden. Wir erfahren, wie kompetenzorientierte Planung und kompetenzorientierter Unterricht "sich anfühlen", indem wir ein Unterrichtsthema dieser Stufe für den Religionsunterricht kompetenzorientiert aufbereiten.

    Weiter werden wir über den aktuellen Stand der Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Planungshilfen LeRUKa" informiert. Deren Auftrag ist das Anpassen der Planungshilfen des LeRUKa auf die katechetische Situation in Ob- und Nidwalden und das Definieren von verbindlichen Themen für die entsprechende Stufe/Klasse.

    Leitung:
    Romy Isler, Fachstelle KAM
    Benno Büeler, Fachstelle KAN

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige 2. - 3. Klasse

    Anmeldung: bis 16. April 2018 an Fachstelle KAN, Stans fachstelle@kath-nw.ch

  • Mi
    09
    Mai
    2018

    LeRUKa konkret - für 4. bis 6. Klasse Primar

    14.00 - 17.30 UhrPfarreiheim Stans

    Der neue Lehrplan in der Anwendung

    Der neue Lehrplan LeRUKa ist wie der Lehrplan 21 kompetenzorientiert. Am Informationsnachmittag im September und an der Konferenz für katechetisch Tätige wurden erste Schritte getan, um zu verstehen, was Kompetenzorientierung heisst.

    An diesem Kurs für die Stufengruppe 4. - 6. Primar wollen wir dieses Wissen anwenden. Wir erfahren, wie kompetenzorientierte Planung und kompetenzorientierter Unterricht "sich anfühlen", indem wir ein Unterrichtsthema dieser Stufe für den Religionsunterricht kompetenzorientiert aufbereiten.

    Weiter werden wir über den aktuellen Stand der Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Planungshilfen LeRUKa" informiert. Deren Auftrag ist das Anpassen der Planungshilfen des LeRUKa auf die katechetische Situation in Ob- und Nidwalden und das Definieren von verbindlichen Themen für die entsprechende Stufe/Klasse.

    Leitung:
    Romy Isler, Fachstelle KAM
    Benno Büeler, Fachstelle KAN

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige 4. - 6. Klasse

    Anmeldung: bis 23. April 2018 an Fachstelle KAN, Stans fachstelle@kath-nw.ch

  • Mi
    30
    Mai
    2018

    LeRUKa konkret - für Oberstufe

    14.00 - 17.30 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Der neue Lehrplan in der Anwendung

    Der neue Lehrplan LeRUKa ist wie der Lehrplan 21 kompetenzorientiert. Am Informationsnachmittag im September und an der Konferenz für katechetisch Tätige wurden erste Schritte getan, um zu verstehen, was Kompetenzorientierung heisst.

    An diesem Kurs für die Stufengruppe Oberstufe wollen wir dieses Wissen anwenden. Wir erfahren, wie kompetenzorientierte Planung und kompetenzorientierter Unterricht "sich anfühlen", indem wir ein Unterrichtsthema dieser Stufe für den Religionsunterricht kompetenzorientiert aufbereiten.

    Weiter werden wir über den aktuellen Stand der Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Planungshilfen LeRUKa" informiert. Deren Auftrag ist das Anpassen der Planungshilfen des LeRUKa auf die katechetische Situation in Ob- und Nidwalden und das Definieren von verbindlichen Themen für die entsprechende Stufe/Klasse.

    Leitung:
    Romy Isler, Fachstelle KAM
    Benno Büeler, Fachstelle KAN

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige Oberstufe

    Anmeldung: bis 10. Mai 2018 an Fachstelle KAM, Sarnen info@kam.ch

  • Mi
    13
    Jun
    2018

    Treffen katechetisch Tätige im SJ 17/18

  • Mi
    05
    Sep
    2018

    Neue Filme für Zyklus 3/4

    16.00 - 18.00 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Visionierung

    Filme, richtig eingesetzt in Katechese, Religionsunterricht und Jugendpastoral können bei den Schüler/innen und Jugendlichen Interesse für eine Sache wecken und einen spannenden, anderen Zugang eröffnen.

    Peter Weskamp, Leiter Relimedia (ökumenisches Dienstleistungs­angebot des Katholischen Medienzentrums und der Reformierten Medien) stellt neue Filme für die kirchliche Arbeit vor. Dabei gibt er auch Hinweise für mögliche Verarbeitungen der Filme.

    Im ersten Teil werden Filme für den Zyklus 3 und 4 gezeigt (ORS und nachschulische Jugendpastoral, z. B. Firmung 18), im zweiten Teil für den Zyklus 2 (4. bis 6. Kl. Primar).

    Leitung: Peter Weskamp, Leiter Relimedia

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige ab 4. Klasse bis und mit ORS, Firmverantwortliche

    Anmeldung: bis 20 August an Fachstelle KAM Sarnen, info@kam.ch

     

  • Mi
    05
    Sep
    2018

    Neue Filme für Zyklus 2

    18.15 - 20.00 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Visionierung

    Filme, richtig eingesetzt in Katechese, Religionsunterricht und Jugendpastoral können bei den Schüler/innen und Jugendlichen Interesse für eine Sache wecken und einen spannenden, anderen Zugang eröffnen.

    Peter Weskamp, Leiter Relimedia (ökumenisches Dienstleistungs­angebot des Katholischen Medienzentrums und der Reformierten Medien) stellt neue Filme für die kirchliche Arbeit vor. Dabei gibt er auch Hinweise für mögliche Verarbeitungen der Filme.

    Im ersten Teil werden Filme für den Zyklus 3 und 4 gezeigt (ORS und nachschulische Jugendpastoral, z. B. Firmung 18), im zweiten Teil für den Zyklus 2 (4. bis 6. Kl. Primar).

    Leitung: Peter Weskamp, Leiter Relimedia

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige ab 4. Klasse bis und mit ORS, Firmverantwortliche

    Anmeldung: bis 20 August an Fachstelle KAM Sarnen, info@kam.ch

  • Di
    11
    Sep
    2018

    Fachausweis Jugendarbeit (ForModula) - Tag 1

    ganzer TagMorschach

    Modul: Beratung und Begleitung  von Jugendlichen

    Begleitung und Beratung sind intensive und sensible Beziehungsgeschehen. Entsprechend gehören zum Profil kirchlicher Jugendarbeit Echtheit, Einfühlungsvermögen, Interesse an der Lebenswelt junger Menschen und Kommunikationsfähigkeit.

    Anmeldung unter: www.jugendseelsorge.ch

  • Fr
    14
    Sep
    2018

    Fachausweis Jugendarbeit (ForModula) - Tag 2

    ganzer TagMorschach

    Modul: Beratung und Begleitung  von Jugendlichen

    Begleitung und Beratung sind intensive und sensible Beziehungsgeschehen. Entsprechend gehören zum Profil kirchlicher Jugendarbeit Echtheit, Einfühlungsvermögen, Interesse an der Lebenswelt junger Menschen und Kommunikationsfähigkeit.

    Anmeldung unter: www.jugendseelsorge.ch

  • Sa
    22
    Sep
    2018

    Hey Bibel, sag doch was!

    10.00 - 16.00 UhrChur

    DKK-Tagung: Bibeltagung für katechetisch Tätige

    http://www.gr.kath.ch/media/katechetisches_zentrum/dokumente/Bibelta2108.pdf

  • Mi
    26
    Sep
    2018

    Treffen der Firmverantwortlichen

    14.00 - 16.00 UhrPfarreizentrum Peterhof in Sarnen

    Wichtige Informationen und gemeinsamer Austausch zur Firmung OW

  • Mi
    26
    Sep
    2018

    Treffen Chliichinderfiir / Sunntigsfiir / Familiengottesdienstgruppen

    19.30 - 21.30 UhrPfarreizentrum Peterhof in Sarnen

    Neue Möglichkeiten für Kinderfeiern und Familien

    «Nähme ich den Wind als mein Kleid und vom Regenbogen die Far­ben; nähme ich die Erde unter mir zum Bett und der Himmel deckte mich zu, und hätte ich nichts als diese leeren Hände - so besässe ich doch alles, was zu besitzen sich lohnt.» Tief berührt und inspiriert von diesen schlichten Worten suchte die Referentin in den letzten Jahren nach neuen Wegen, Kindern und Familien ihre eigene Spiritualität näher zu bringen - einfach irgend­wie anders... Anhand des «Chile-Gwunder - Koffers» und der einzigartig gefüllten Schubladen einer alten Kommode werden Anregungen gegeben, wie Feiern - sagen wir mal - «irgendwie anders» gestaltet werden können. Der Kurs gibt Anregungen für neue Ideen und Zeit, neue Medien anzuschauen und auszutauschen.

    Leitung: Yvonne Weiss, Katechetin, Unterägeri

    Zielgruppe: Chliichinderfiir-, Sunntigsfiir und Familiengottesdienstleiterinnen und Verantwortliche für Familienkatechese

    Anmeldung: Bis 24. September 2018 an Romy Isler KAM Sarnen, info@kam.ch

  • Do
    27
    Sep
    2018

    Gotteserfahrung Outdoor II

    9.00 - 13.00 UhrZürich

    Im Rahmen der Weiterbildung "Gotteserfahrung outdoor" lernen Teilnehmende, den Alltag neu als spirituellen Ort zu entdecken und diese Erfahrung in ihre Arbeit mit Jugendlichen zu integrieren.

    Anmeldung unter:www.jugendseelsorge.ch

  • Mi
    03
    Okt
    2018

    Hey Bibel, sag doch was!

    15.00 - 19.00 UhrCentrum 66, Hirschengraben 66, Zürich

    DKK-Tagung: Bibeltagung für katechetisch Tätige

    «Erst wenn die Bibel mir etwas sagt, kann ich auch davon sprechen.» Der Bibeltag widmet der Kommunikation, dem Sprechen und den Sprachen der Bibel besondere Beachtung. Die Teilnehmenden sollen dabei Inspiration für das persönliche Leben sowie auch neue Impulse und kreative Formen der Vertiefung biblischer Texte kennenlernen. Die unterschiedlichen Methoden, welche in den Ateliers «Bibel erzählen in meiner Mundart», «Godly Play» und «Die Bibel zum Sprechen bringen» präsentiert werden, eignen sich für Katechese, Seelsorge und Erwachsenenbildung.

    Ein weiterer DKK-Kurs zu «Hey Bibel sag doch was» findet am Sams­tag, 22. September in Chur statt (siehe Info auf der Webseite kam; Achtung, andere Anmeldeadresse und anderer Anmeldetermin)

    Leitung: Hildegard Scherer, Katja Wissmiller, Elisabeth Schüsselbauer

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige aller Stufen und Seelsorgende

    Die Kurskosen von Fr. 30.- werden von der Fachstelle KAN übernommen.

    Anmeldung: Bis 28. September 2018 an Fachstelle Religionspädagogik, Hirschengraben 66, Zürich, religionspaedagogik@zhkath.ch | 044 266 12 82

  • Di
    16
    Okt
    2018

    Treffen Fürbittgebetgruppen

    19.30 - 21.30 UhrPfarreizentrum Alpnach

    Passende Geschichten für Sterbegebete

    Beim Vorbereiten eines Fürbitt-/Sterbegebetes kommt es manchmal vor, dass man froh um eine passende Geschichte wäre. Im Kurs werden aus der grossen Geschichtensammlung des Referen­ten Geschichten vorgestellt, welche sich für Fürbitt-/Sterbegebete eignen. Die Teilnehmenden erhalten auch Tipps für Einsatzmöglich­keiten dieser Geschichten. Anschliessend bleibt Zeit für den Austausch untereinander.

    Leitung: René Trottmann, Leiter Fachstelle Katechese Uri

    Zielgruppe: Leute, welche Sterbe-/Fürbittgebete gestalten

    Anmeldung: Bis 09. Oktober 2018 an Romy Isler KAM Sarnen, info@kam.ch

  • Sa
    20
    Okt
    2018

    Minitag

    ganzer Tag

    "Olympiade" für alle MinistrantInnen des Kantons Obwalden

  • Mi
    07
    Nov
    2018

    Treffen katechetisch Tätige im SJ 18/19

    14.00 - 16.30 UhrPfarreiheim Sachseln

    In Ateliers besprechen wir die Rückmeldungen zum ersten Entwurf des neuen Lehr- und Stoffverteilungsplanes. Genaueres folgt kurzfristig.

  • Mi
    28
    Nov
    2018

    Engel begegnen - mit bibliodramatischen Elementen

    19.30 - 21.30 UhrPfarreiheim Sachseln

    Hör-Erfahrungen mit Gottes Boten: "Verstehst du, was du siehts und hörst?"

    Voradventlicher, besinnlicher Abend mit bibliodramatischen Elemen­ten. Ein Bibeltext mit einem fragenden und deutenden Engel erklingt, mehrmals und mehrstimmig.

    Wie nehme ich mich und meine Umwelt wahr? Bin ich ein Seh-Mensch oder ein Hör-Mensch? Was hilft beim Verstehen der Wahrnehmungen, ganz speziell in Umbruchzeiten des Lebens? Ein Engel?

    Leitung: Romy Isler, KAM Sarnen, Leiterin für Bibliolog und Bibiliodrama

    Zielgruppe: Katechetisch Tätige aller Stufen, inkl. HGU-Leiterinnen

    Anmeldung: Bis 14. November 2018 an Romy Isler KAM Sarnen, info@kam.ch

  • Sa
    22
    Dez
    2018
    So
    23
    Dez
    2018

    Ranfttreffen "alles egal"

    ganzer TagSachseln

    Die Erlebnisnacht für Jugendliche aus der ganzen Schweiz. Am Ranfttreffen 2018 setzen wir uns unter dem Motto "alles egal" mit dem vermeintlichen Gleichgültigkeitsstimmung der jungen Generation auseinander - und beweisen dabei, dass die Jugend von heute auch anders kann. Gemeinsam erkennen und verlauten sie: "Mir ist nicht alles egal. Meine Welt ist mir wichtig. Ich mache den Unterschied."

    Am Samstag findet auch wieder der Familienweg statt.